Akteure

Akteure

Zwei Tochtergesellschaften der Freien und Hansestadt Hamburg, die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH sowie die IBA Hamburg GmbH wurden mit der Erstellung des Handlungskonzepts beauftragt. Auftraggeber ist die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI). 

 

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation stärkt den Standort Hamburg. Ihre Ziele sind Wirtschaftswachstum und technischer Fortschritt. Hierfür fördert sie zukunftsträchtige Branchen und Cluster, ermöglicht den Ausbau von Verkehrswegen und unterstützt Forschung und Entwicklung.

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation arbeitet – gemeinsam mit vielen Partnern – an optimalen Bedingungen für unternehmerische Aktivitäten. Als starkes Wirtschaftszentrum im Norden bietet Hamburg und die Metropolregion Hamburg nicht nur ein attraktives Businessumfeld, sondern hat auch die Aussicht auf ein Wachstum über dem Bundesdurchschnitt. Um diese Chance zu nutzen, arbeitet die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – gemeinsam mit vielen Partnern – an optimalen Bedingungen für unternehmerische Aktivitäten. Auch eine Kultur der Selbstständigkeit wird gefördert.

Im Rahmen von strategischen Vereinbarungen mit dem Mittelstand, dem Handwerk oder der Industrie stellt die Behörde die Weichen für eine positive Zukunft. Der Hamburger Hafen wird als industrieverbundener Universalhafen mit Schwerpunkt auf dem Containerumschlag weiterentwickelt und gestärkt. Hohe Priorität genießt, in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Wirtschaftsförderung, auch die Versorgung der Wirtschaft mit Gewerbe‐ und Industrieflächen.

Handwerker und Dienstleister, Forscher und Kreative, Großindustrie und Mittelstand und die vielen Labore des Neuen sind in Hamburg willkommen!

Link: www.hamburg.de/bwvi

Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH (HWF)

Die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH ist die One Stop Agency für Investitionen in Hamburg aus dem In- und Ausland sowie zentraler Partner der Hamburger Wirtschaft zu allen Themen der Wirtschaftsförderung. Mit dem Service der Mittelstandslotsin unterstützen sie besonders kleine und mittlere Unternehmen. Sie wirbt international und national für den Wirtschaftsstandort Hamburg.

Die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH unterstützt als privatrechtlich geführtes Beratungsunternehmen Unternehmen bei der Verwirklichung von Expansions-, Restrukturierungs- oder Investitionsprojekten. Sie ist Motor bei der Entwicklung von Zukunftsbranchen insbesondere in den Bereichen Erneuerbare Energien, Logistik, Luftfahrtindustrie, Maritime Industrie sowie Medien, IT und Telekommunikation (MITT).

Für die internationalen Kaufmannschaften, Branchennetzwerke und Verbände ist sie darüber hinaus ein Partner, der sich für die Belange ihrer Mitgliedsfirmen einsetzt. Zusammen mit den Branchennetzwerken und weiteren Partnern hat die HWF Formate zur kurz- und langfristigen Fachkräftesicherung entwickelt und setzt diese um.

Link: http://www.hwf-hamburg.de/

IBA Hamburg GmbH

Die IBA Hamburg GmbH ist erfolgreich als städtische Projektentwicklungsgesellschaft für die Entwicklung von Wohn- und Gewerbegebieten tätig. Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich von der ersten Bestandsaufnahme und Kostenfinanzierungsplänen über die Erarbeitung von Funktionsplänen bis hin zur abschließenden Grundstücksvermarktung. Zur Integration öffentlicher Interessen setzt die IBA Hamburg GmbH verschiedene Instrumente der Bürgerbeteiligung ein. Sie bietet damit ganzheitliche Quartiersentwicklung sowohl für innovative Wohnquartiere als auch für zukunftsfähige Gewerbegebiete. www.iba-hamburg.de

Derzeit ist die IBA Hamburg GmbH für 9 Entwicklungsgebiete zuständig von denen 6 im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg liegen. Der Senat der Stadt Hamburg beauftragte die Gesellschaft hier Wohnungsbauprojekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 4000 voranzutreiben. Die zahlreichen Projekte und Netzwerke, die die IBA Hamburg im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (2006-2013) realisiert und aufgebaut hat, bieten gute Ausgangsbedingungen, um auf den citynah gelegenen Flächen in Wilhelmsburg die Potenziale zu mobilisieren und benötigten Wohnraum zu schaffen. Auch die soziale Infrastruktur, hohe energetische Standards sowie das Ausschöpfen aller Möglichkeiten für eine verträgliche Nachbarschaft von Wohnen und Gewerbe, Kleingärten, Sport und Verkehr stehen auf der Agenda.

In Neugraben-Fischbek entwickelt die IBA Hamburg GmbH zwei neue, familienfreundliche Wohnquartiere, die an zwei der schönsten Naturschutzgebiete Hamburgs grenzen. Auf einer Gebietsgröße von ca. 70 ha entstehen im Vogelkamp Neugraben rund 1.500 Wohneinheiten. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Fischbeker Heide werden auf ca. 54 ha im Fischbeker Heidbrook, dem Gelände der ehemaligen Röttiger Kaserne, bis zu 800 Wohneinheiten realisiert. Die künftigen Bewohner können hier naturverbunden wohnen und somit werden hohe Maßstäbe an die gestalterische Qualität und den energetischen Standard der Neubauten gelegt. www.naturverbunden-wohnen.de

 

Mit dem Verein Billbrookkreis als wichtiger Akteur im Projektgebiet Billbrook/Rothenburgsort erfolgt ein regelmäßiger Austausch. Link: www.billbrookkreis.de