Dialog

Logix Award 2017

Logix Award 2017 für das Still Logistikzentrum

 

Als vorbildliches Beispiel für die Sanierung eines belasteten ehemaligen Industriegrundstücks überzeugte das Still Logistikzentrum in Billbrook die Jury des Logix Awards. Der Gebäudekomplex umfasst zwei Hallen mit einer Gesamtfläche von 30.000 Quadratmetern auf einem Grundstück von ca. 43.000 Quadratmetern. Die Logistikanlage ist nach sozialen und ökologischen Standards errichtet worden und hat das Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten. Das herausfordernde Brownfield-Projekt wurde durch die lösungsorientiere Zusammenarbeit von der Behörde für Umwelt und Energie, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und, Projektentwickler ECE und Grundstückseigentümer Landesbetrieb Immobilien und Grundvermögen möglich.
Prof. Dr. Christian Kille, Professor für Handelslogistik und Vorsitzender der Logix-Jury, hob in seiner Laudatio hervor: „Die Jury hat vor allem die intensive und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten beeindruckt, die dieses beispielhafte Ergebnis erzeugt hat. Eine bebaute Brachfläche mit ungünstigem Zuschnitt, enormen Altlasten im Borden und einer quer verlaufenden Hochspannungsleitung, die einer produktiven Nutzungen zugeführt werden konnte und dem Mieter und seinen Mitarbeitern eine langfristige wirtschaftliche Perspektive am Standort sichert.“

Der Logix Award (www.logix-award.de) wird als Auszeichnung für herausragende Logistikimmobilien-Entwicklungen seit 2013 alle zwei Jahre von einer unabhängigen Jury vergeben.

Zurück