Dialog

Veranstaltung Klimaschutz

Billbrook/Rothenburgsort macht mit beim Klimaschutz

 

Einladung zur Informationsveranstaltung zum Klimaschutzteilkonzept im Industriegebiet Billbrook/Rothenburgsort am Dienstag, 16.02.2016 von 17 bis 20 Uhr im Konferenzzentrum der STILL GmbH, Berzeliusstraße 10, 22113 Hamburg.

 

Aufbauend auf den Analysen des Handlungskonzepts zur Modernisierung und Revitalisierung des Industriegebietes Billbrook/Rothenburgsort, das bis Ende März 2016 erarbeitet werden wird, wird derzeit bis September 2016 ein Klimaschutzteilkonzept erarbeitet. Ziel ist die Bestandsaufnahme der Energie- und Ressourcenverbräuche des Gebietes, die Erstellung einer Treibhausgasbilanz, die Identifikation von Klimaschutzpotenzialen und die Entwicklung eines Maßnahmenkataloges.

 

Erstellt wird das Konzept durch die IBA Hamburg GmbH im Auftrag der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) und in Kooperation mit der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (HWF). Das Vorhaben wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative sowie durch die Leitstelle Klimaschutz der Hamburger Behörde für Umwelt und Energie.

 

Die Arbeitsschritte sollen in enger Abstimmung und unter Beteiligung ansässiger Unternehmen und Grundeigentümer erfolgen. Bereits seit vielen Jahren engagieren sich Unternehmen aus dem Bereich Billbrook/Rothenburgsort für den Klimaschutz. Diese Aktivitäten sollen auch zukünftig weitergeführt  und durch das Klimaschutzteilkonzept unterstützt werden. Unter Nutzung der bestehenden Hamburger Beratungs- und Förderungsangebote sollen Anreize für Effizienzmaßnahmen, zur Nutzung Erneuerbarer Energien und zum Aufbau nachhaltiger Mobilitätsangebote geboten werden.

 

Für Unternehmen relevante Themen sind beispielsweise eine Betrachtung der Nutzung von Abwärmepotentialen, Energieeinsparung bei Produktionsprozessen, die energetische Gebäudesanierung und die Nutzung Erneuerbarer Energien, sowie die Verbesserung der Anbindung an den Öffentlichen Personen-Nahverkehr, des Radverkehrs, die Etablierung von Carsharing-Angeboten und die Nutzung der Elektromobilität.

 

Am 16.02.2016 wollen wir nunmehr über die Erstellung des Klimaschutzteilkonzeptes informieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Nach ersten Informationen zum Klimaschutz in Hamburg durch Vertreter der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) und der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) wollen wir Ihnen die Handlungsschritte und Ziele des Klimaschutzkonzeptes vorstellen. Anschließend werden wir in zwei Workshops zu den Themen „Energie“ und „Mobilität“ verschiedene Hamburger Experten und Projektpartner u.a. der Hamburgischen Investitions- und Förderbank zu Wort kommen lassen, um einige der zahlreichen Beratungs- und Fördermöglichkeiten vorzustellen oder erste Beiträge für die zukünftige Entwicklung des Klimaschutzkonzeptes zu erläutern.

 

Bitte melden Sie Ihr Kommen unter anmeldung@iba-hamburg.de an.

Zurück