Durch Klimaschutz die Wettberwebsfähigkeit erhöhen

Isis Haberer unterstützt als Klimaschutzmanagerin die Unternehmen darin, ihren Ressourcenverbrauch zu reduzieren und dadurch wirtschaftlich und innovativ zu sein.

Durch Klimaschutz die Wettberwebsfähigkeit erhöhen

Aufgabe des Klimaschutzmanagements ist es, Herausforderungen wie die zukunftsfähige Entwicklung des Industriegebietes und das Erreichen der Hamburger Klimaziele im Dialog mit allen Akteuren anzustoßen bzw. zu koordinieren.

Ziel ist es, die Unternehmen darin zu unterstützen, ihren Ressourcenverbrauch zu reduzieren und dabei wirtschaftlich und innovativ zu sein.

Handlungsfelder:

  • Energie- und Ressourceneffizienz
  • Mobilität
  • erneuerbare Energie
  • Energieversorgung/Abwärme
  • Kreislaufwirtschaft
  • Klimaanpassungsmaßnahmen

Aufgaben und Maßnahmen:
Information und Beratung der Unternehmen im Kontakt zur Hamburger Verwaltung und zu den Behörden

  • Vernetzung und Austausch fördern zwischen Unternehmen, Kammern, Verbänden, privaten Entwicklern sowie Dienstleistern der Behörde
  • Information und Beratung zu Energie- und Ressourceneffizienzmaßnahmen und zu entsprechenden Fördermöglichkeiten
  • Vermittlung von Detailberatungs- und Planungsleistungen und Begleitung bei der Umsetzung von Maßnahmen
  • Initiierung von und Unterstützung bei der Umsetzung von individuell zugeschnittenen Nachhaltigkeitsprojekten
  • Organisation und Durchführung von Workshops und Veranstaltungen im Gebiet
  • Öffentlichkeitsarbeit und Imagebildung

Kontakt: 
Bezirksamt Hamburg-Mitte 
Fachamt Wirtschaftsförderung
Caffamacherreihe 1-3, 20355 Hamburg

Tel.: +49 40 428 54 – 2076
Fax.: +49 40 4279-01754
E-Mail: isis.haberer@hamburg-mitte.hamburg.de


vergrößern Logo-BMU-NKI (Bild: BMU)

Förderkennzeichen: 03K08647
Förderzeitraum: 01.04.2019 bis 31.03.2022
Nationale Klimaschutzinitiative